Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: pfenz@mail.de

Niefern-Öschelbronn

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
OpenStreetMap
Karte anzeigen
Wappen Niefern-Oeschelbronn.png
Niefern-Öschelbronn
Kreis: Enzkreis
Koordinaten: 48° 91′ N, 8° 79′ O
Höhe: 240 m ü. NN
Fläche: 22,02 km²
Einwohner: 11.990 Stand: 31.12.2008
Bevölkerungsdichte: 545 Einwohner/km²
Postleitzahl: 75223
Vorwahl: 07233
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Friedenstraße 11
75223 Niefern-Öschelbronn
Webpräsenz: niefern-oeschelbronn.de
Bürgermeister: Birgit Förster
Lage von Niefern-Öschelbronn im Enzkreis
Niefern-Öschelbronn im Enzkreis.png

Niefern-Öschelbronn ist eine Gemeinde im Enzkreis. Sie besteht aus den Teilorten Niefern und Öschelbronn, die sich am 1. August 1971 zur neuen Gemeinde zusammenschlossen.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Durch Niefern-Öschelbronn fließen die Enz und der Kirnbach.

Geschichte

Die früheste sichere Nennung von Niefern stammt von 1082 in den Schenkungsbüchern des Kloster Hirsau. Öschelbronn wurde schon 835 erstmals im Lorscher Codex erwähnt.

siehe Hauptartikel Niefern und Öschelbronn

Politik

Bürgermeister

Die parteilose Birgit Förster konnte sich 2016 mit 52,74% der abgegebenen Stimmen im ersten Wahlgang gegen ihre Konkurrenten durchsetzen.

Gemeinderat

Gemeinderat der Gemeinde Niefern-Öschelbronn, Stand 2019
Freie Wähler/FDP 31,9 % Erik Schweickert, Kim Burkhardt, Heiko Roller, Roland Barth, Stephan Brennenstuhl, Richard Stiel, Steffen Mangold
CDU 21,5 % Nicole Saam, Friedhelm Burkhard, Rolf Härer, Vera Kollmar, Rüdiger Vetter
FWV 21,1 % Sabine Albrecht, Helmut Bräuner, Jürgen Gremmelmaier, Uli Friesinger
LMU 17,5 % Zeljko Beljanski, Britta Jahn, Volker Siedentopf, Jochen Schneider
SPD 8,1 % Matthias Zick, Jürgen Aydt

Jetzige und ehemalige Gemeinderatsmitglieder A-Z: siehe Kategorie:Gemeinderat (Niefern-Öschelbronn) mit aktuell 23 Einträgen.

Wappen

Das Wappen zeigt einen goldenen Brunnen auf blauem Grund aus dem silbernes Wasser fließt. Am Himmel strahlen drei sechsstrahlige goldene Sterne.

Die Farben Blau und Gold weisen auf das ursprüngliche Ortsgeschlecht der Herren von Niefern hin. Der Brunnen als Hauptmotiv deutet auf die eigenständige Wasserversorgung aus eigenen Brunnen der Gemeinde. Die drei Sterne stammen aus dem Wappen des badischen Kanzlers Martin Achtsynit (1523-1592), der die Ortsgeschichte von Niefern deutlich prägte.

Partnergemeinden

Oelsnitz/Erzgebirge in Sachsen und Odry in Tschechien

Vereine und die Schulen in Niefern-Öschelbronn pflegen außerdem eine freundschaftliche Verbindung zu La Bresse (5500 Einwohner) in den Vogesen. Vor allem die Deutsch-Französische Gesellschaft in Pforzheim unterstützt diese Bemühungen.

Wirtschaft

Bestehende Unternehmen

Ehemalige Unternehmen

Gewerbegebiete

Sehenswürdigkeiten

Die Kirche in Niefern

Kultur

Freizeit

Vereine

Persönlichkeiten

Automatisch generierte Listen
aus semantischen Verknüpfungen
in den jeweiligen Personenartikeln.
Siehe auch Kategorie:Person (Niefern-Öschelbronn) (71 Einträge)

Tätig in Niefern-Öschelbronn

Ehrenbürger von Niefern-Öschelbronn

  • keine Einträge gefunden

Geboren in Niefern-Öschelbronn

Gestorben in Niefern-Öschelbronn

Straßen

[bearbeiten]

Adlerstaffel, Ahornstraße, Allmendstraße, Am Eichhof, Am Enzfeld, Am Feldrand, Am Heckborn, Am Schießrain, Auf der Steig
Bahnhofstraße, Baumgartenstraße, Baumgarthstraße, Baumstraße, Beethovenstraße, Beim Schloß, Bergstraße, Berthold-Auerbach-Straße, Birkenstraße, Bischwiese, Bismarckstraße, Blumenstraße, Bohnenbergerstraße, Bräuningsrain, Brückenäckerweg, Brühlstraße, Brunnenstraße, Buchenstraße, Burgstraße, Bussardweg
Carl-Bellmer-Straße
Drosselweg, Dürrmenzer Weg
Eichenstraße, Elsterstraße, Emil-Strass-Straße, Enzberger Straße, Enzberger Weg, Enztalstraße, Erbprinzenstraße, Eschenstraße, Eutinger Straße
Falkenstraße, Forststraße, Friedenstraße
Gartenstraße, Goethestraße, Großer Kesselweg, Grünstraße
Hallhausenstraße, Hans-Thoma-Straße, Hardheimer Weg, Hauffweg, Hauptstraße, Hebelstraße, Heckenenstenweg, Hermann-Hesse-Straße, Hermann-Sonnet-Straße, Herenwingert, Hildastraße, Hippberg, Hirschgäßle, Höhenstraße
Im Heckbronn, Im Langendorf, In den Steingruben, Industriestraße
Johann-Peter-Hebel-Straße
Kanalstraße, Kanzlerweg, Karl-Friedrich-Straße, Karlstraße, Keltenstraße, Kelterstraße, Kirchstraße, Kleiner Kesselweg, Kniebisstraße, Kranichstraße, Kreuzstraße
Lautenschlager Staffel, Leopoldstraße, Lindenstraße, Luisenstraße, Lutzenrain
Marienstraße, Marktplatz, Melanchtonstraße, Mittelweg, Mühlstraße, Mühlweg
Nelkenstraße, Neuer Weg
Ob der Linden, Ob der Ziegelhütte, Obere Bachstraße, Oberer Bachweg, Öschelbronner Weg, Ostendstraße
Panoramastraße, Parkstraße, Pfarrstraße, Pforzheimer Straße
Raienbaumweg, Raisersweg, Rathausstraße, Reichstraße, Reihenbaumwiese, , Reuchlinstraße, Rosenstraße
Schanzstraße, Schauinslandstraße, Scheuernstraße, Schillerstraße, Schloßstraße, Schönblickstraße, Schulstraße, Schulzenstraße, Schützenstraße, Schwarzwaldstraße, Siedlerstraße, Sofienstraße, Streiflingsweg
Tannenbergstraße, Tulpenstraße, Turnstraße
Uhlandstraße, Untere Bachstraße
Vogelsang
Waldstraße, Weichertstraße, Weiherstraße, Wielandstraße, Wildermuthstaffel, Wilhelm-Sihn-Straße, Wurmberger Straße
Zeppelinstraße

Weblinks



Städte und Gemeinden (inklusive Stadtteile, Teilorte und Orte) im Enzkreis

Birkenfeld, Eisingen, Engelsbrand, Friolzheim, Heimsheim, Illingen, Ispringen, Kämpfelbach, Keltern, Kieselbronn, Knittlingen, Königsbach-Stein, Maulbronn, Mönsheim, Mühlacker, Neuenbürg, Neuhausen, Neulingen, Niefern-Öschelbronn, Ölbronn-Dürrn, Ötisheim, Remchingen, Sternenfels, Straubenhardt, Tiefenbronn, Wiernsheim, Wimsheim und Wurmberg bilden den Enzkreis.


Die Teilorte Niefern und Öschelbronn bilden die Gemeinde Niefern-Öschelbronn.

Portal Städte und Gemeinden      Wappen Stadt Pforzheim.jpg Stadt Pforzheim      Wappen Enzkreis2.png Enzkreis      Wappen Landkreis Calw.png Landkreis Calw      Wappen Vaihingen an der Enz.png Stadt Vaihingen an der Enz
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge