Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: pfenz@mail.de

Christine Stavenhagen

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Christine Stavenhagen (* 22. August 1942 in Biel; † 12. November 2015 in Stuttgart) gehörte von 1989 bis zu ihrem Tod 2015 für die CDU dem Gemeinderat von Pforzheim an.

Leben

Sie kam als 12-jährige mit ihrer Mutter aus der Schweiz nach Pforzheim, wo der Stiefvater die Schmuck- und Uhrenfabrik Knoll & Pregitzer leitete. Sie heiratete den CDU-Politiker Lutz Stavenhagen (1940-1992). Zu den engen Freunden der Familie zählten Wolfgang Schäuble und Stefan Mappus. Sie hatte zwei Töchter: Franziska Stavenhagen und Viktoria Schmid, die beide auch politisch tätig wurden.

Noch zu Lebzeiten ihres jung verstorbenen Gatten wurde sie 1989 in den Pforzheimer Gemeinderat gewählt, dem sie bis zu ihrem Tod angehörte.

Sie war Gründerin und Vorsitzende des Förderverein Wildpark Pforzheim e. V., der diverse Großprojekte für den Wildpark realisieren konnte.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge