Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: pfenz@mail.de

Hopfenschlingel

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Werbung zur Eröffnung am 7. Oktober 1988

Der Hopfenschlingel war von 1988 bis 2016 ein Restaurant mit Hausbrauerei und Biergarten in Pforzheim am Sedanplatz unter Linden.

Geschichte

Die Lokalbrauerei am Sedanplatz wurde am 7. Oktober 1988 eröffnet. Die Wirte waren Helga und Wolfgang Wühr, Braumeister war Heinrich Stadler.

Die Brauanlage stammte von der Wiener Firma Salm. Es war die erste Anlage der Welt, die mit einer trennbaren Beheizung von Sudpfanne und Maische betrieben wurde. Dadurch reduzierte sich die thermische Belastung der Umgebung. Die Energieeinsparung betrug 40 Prozent. Einen gesonderten Kühlraum brauchte man bei diesem Verfahren nicht.

Die Anlage hatte eine Kapazität von 2400 Hektolitern im Jahr bei drei Suds pro Woche, wobei fast 4500 Liter Bier gebraut werden konnten. Der eigentliche Brauvorgang dauerte sieben bis acht Stunden, die Hauptgärung sechs bis acht Tage und die Nachgärung zwischen drei und fünf Wochen. Dann war das hefetrübe Pils schankreif. Die Hefe wurde von der Privatbrauerei Wilhelm Ketterer KG Ketterer bezogen.

Am 1. Juli 2008 wurde die Gaststätte mit Hausbrauerei von Axel Grießmayer übernommen. Am 27. August 2016 war das Lokal letztmalig geöffnet.

Frühere Adresse

Hopfenschlingel Pforzheim
Weiherstraße 13
75173 Pforzheim
Telefon: (0 72 31) 2 44 77
E.Mail: info@hopfenschlingel-pforzheim.de

Quellen

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge