Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: pfenz@mail.de

Herz-Jesu-Kirche (Mühlacker)

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
OpenStreetMap
Karte anzeigen

Die Herz-Jesu-Kirche ist eine katholische Kirche in Mühlacker.

Blick von der Bahnhofstraße zur katholischen Herz-Jesu Kirche

Geschichte

Nach der Reformation zogen Ende des 19. Jahrhunderts wieder Katholiken nach Dürrmenz bzw. Mühlacker. 1895 wurde eine kleine Kirche nördlich der Bahnlinie erbaut. 1902 entstand ein Expositurvikariat und 1912 eine Pfarrverweserei, die 1919 zur eigenständigen Pfarrei Herz Jesu erhoben wurde.

Anton Müller (* 3. Juni 1881 in Wurmlingen bei Tübingen; † 19. Dezember 1944 in Mühlacker) wurde 1911 als Vikar und ein Jahr später als Pfarrverweser in Mühlacker eingesetzt. 1919 wurde er der erste katholische Pfarrer in Mühlacker. Zunächst lebte nur eine kleine Anzahl von Katholiken in Mühlacker. Diese trafen sich in einem Oratorium in der Ziegeleistraße in einem Betsaal, zu dessen Erreichen die Gläubigen mangels Brücke damals 23 Gleise überqueren mussten.

Als sich nach und nach mehr Katholiken ansiedelten, wurde das Oratorium zu eng. Daraufhin initiierte Pfarrer Anton Müller den Bau der Herz-Jesu-Kirche, deren Grundstein 1924 gelegt wurde.

Nach dem Zweiten Weltkrieg zogen auch in die heutigen Stadtteile von Mühlacker Katholiken. Die heutige Pfarrgemeinde Herz Jesu innerhalb des Dekanats Mühlacker (Bistum Rottenburg-Stuttgart) umfasst alle Katholiken des Stadtgebiets von Mühlacker sowie der Gemeinde Ötisheim.

Seit 1973 gibt es neben der Herz-Jesu-Kirche in Mühlacker auch die Filialkirche St. Martin im Stadtteil Enzberg. Seit 1999 bilden die Gemeinden Herz Jesu Mühlacker und St. Joseph Illingen die Seelsorgeeinheit Mitte innerhalb des Dekanats Mühlacker. Der Sitz des Pfarrers ist in Mühlacker.

Adresse

Herz-Jesu-Kirche
Bismarckstraße 17
75417 Mühlacker

Quellen

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge