Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: pfenz@mail.de

Grabdenkmal für Prinzessin Marie von Baden-Durlach

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Grabdenkmal für die Prinzessin Marie von Baden-Durlach (* 1553; † 1561), Tochter von Markgraf Karl II. und Kunigunde von Brandenburg-Kulmbach, Grabdenkmal von 1565 im Stiftschor der Schlosskirche in Pforzheim.

Das Grabdenkmal für Prinzessin Marie von Baden-Durlach (* 3. Januar 1553; † 11. November 1561)[1], Tochter des Markgrafen Karl II. und der Kunigunde von Brandenburg-Kulmbach, war ein Kulturdenkmal.[2] Das „reizende Grabmonument“,[3] geschaffen im Jahre 1565, befand sich an der Südwand im Stiftschor der Schlosskirche St. Michael in Pforzheim. Das Grabdenkmal für Prinzessin Maria von Baden wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört und nicht mehr originalgetreu rekonstruiert.[4] Das Kunstwerk war eines der „markgräflich badischen Fürstendenkmäler“ [5] und zählte zu den „repräsentativen Grabdenkmälern der Renaissancezeit“.[6]

Einzelnachweise

  1. Hans Jürgen Rieckenberg: Karl II.. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 11, Duncker & Humblot, Berlin 1977, ISBN 3-428-00192-3, S. 220 f.
  2. K. Schaefer: Die Grabmäler der Markgrafen von Baden in der Schlosskirche zu Pforzheim. In: Mitteilungen aus dem Germanischen Nationalmuseum. BandVI, 1898, S.36–44.
  3. Timm 2004, S. 77.
  4. Timm 2004, S. 231.
  5. Timm 2004, S. 228.
  6. Timm 2004, S. 228.

Literatur

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge